„Fiassar Osterspiel“


Premiere in der Stadtpfarrkirche St. Mang!




ipad


Das "Fiassar Osterspiel" aus dem 15. Jhd. kehrt nach einem halben Jahrtausend zurück nach Füssen! "Silete, silete - Silencium habete!" - so beginnt das "Heilige Spiel", das früher von den Mönchen des Benediktinerklosters St. Mang in ihrer, damals noch nicht barockisierten, Kirche aufgeführt wurde. Das "Theatrum Sacrum" um die Auferstehung Christi wurde wohl bis zum Ausgang des 18. Jhd. beibehalten und verschwand mit der Säkularisation aus der öffentlichen Wahrnehmung. In enger Zusammenarbeit mit der Universität Augsburg, der Pfarreiengemeinschaft Füssen, dem Theater- und Kulturverein Füssen e.V. und dem Allgäuer Heimatwerk wird das Spiel 2022 erstmals erneut am Originalschauplatz aufgeführt! Ein spannendes Musiktheater-Projekt mit einigen Überraschungen, dargeboten von hochkarätigen Musikern und Mitwirkenden aus München, Augsburg, dem südlichen Ostallgäu und Füssen. "Kummat und losat - Dir wearat Gfalla hau!"



Termine:

Ostermontag, 18. April 2022
Samstag, 23. April 2022
Weißer Sonntag, 24. April 2022

jeweils um 19.30 Uhr


Stadtpfarrkirche St. Mang, Magnusplatz 1, 87629 Füssen
Eintrittskarten 15€
Es gelten die gesetzlichen Pandemie-Bedingungen


Kartenvorverkauf ab
15. März 2022

Allgäuer Heimatwerk – Tel. 08362-9299325
oder info@allgaeuer-heimatwerk.de

ipad

Foto BU: Regisseurin Miriam D. Westerdoll und Initiator Richard Hartmann mit dem Gemälde des Füssener
Kirchenmalers Josef Lorch (+), das als Plakatmotiv für das Fiassar Osterspiel dient.
Fotograf: Christine Strouhal; Bildrechte: Allgäuer Heimatwerk










ipad










gefördert durch